Bullet Journal Materialien

Bullet Journal

Materialien 2021

Bullet Journal Materialien

Bullet Journal

Materialien 2021

Es existieren eine Menge Materialien, die Du für Dein Bullet Journal nutzen kannst. Gibt man “Bullet Journal” in eine Suchmaschine ein, wird man erschlagen von all den Möglichkeiten. Allein die Auswahl an Büchern ist gigantisch. Für welches entscheide ich mich? Welches ist  das Richtige für mich? Und brauche ich wirklich all die ganzen zusätzlichen Dinge? Die Antwort wird Dir wahrscheinlich nicht gefallen, aber: diese Fragen musst Du Dir selbst beantworten. Jeder hat andere Bedürfnisse und für jeden ist daher ein anderes Bullet Journal am besten geeignet. Genauso sieht es bei all den Gadgets aus. Du wirst nicht alles benötigen, was der Markt so hergibt. Um herauszufinden, was für Dich sinnvoll ist, musst Du ein wenig ausprobieren. Ich zeige Dir im Folgenden, welche Materialien ich besitze, was davon ich noch benutze und was nicht und welche Dinge ich mir neu zugelegt habe.

Materialienübersicht

Hier siehst Du einmal alles im Überblick, was ich für mein Bullet Journal besitze. Das wichtigste ist natürlich das Journal an sich. Aber auch ein guter Bleistift, diverse farbige Stifte und noch ein paar andere hilfreiche Tools sind nicht zu unterschätzen.

Materialübersicht

Die einzelnen Materialien

Das Bullet Journal

Wie erwähnt ist das Journal das wichtigste. Also fangen wir damit an. Um ein Journal für mich zu finden, habe ich mich einige Stunden auf die Suche begeben. Ich habe so viele Marken und Bücher verglichen, geschaut wie viele Seiten die Bücher besitzen und was sie für eine Papierstärke haben. Letztendlich habe ich mich dann für die Marke Lemome* entschieden. Meine Wahl ist auf das A5 Büchlein mit umweltfreundlichem Naturkork als Einband gefallen. Es hat 180 Seiten mit einer Papierstärke von 120 g. Die Seiten sind punktkariert und man kann sie einfach herauslösen, wobei letzteres nicht von Bedeutung für mich ist. Falls man jedoch einmal komplett unzufrieden mit einer Seite sein sollte, könnte diese Funktion von Vorteil sein. Hinten im Einband hat es eine kleine Tasche, in der sich z. B. Sticker oder ähnliches verstauen lassen. Ich bin rundum zufrieden mit diesem Bullet Journal und habe daher auch dieses Jahr das selbe nachgekauft.

Bullet Journal
Bullet Journal 2
Bullet Journal 3
Bullet Journal 4
Bullet Journal 5

Vorlagenbuch

Dieses Vorlagenbuch* ist mir bei meiner Suche nach nützlichen Dingen für mein Journal ins Auge gestochen. Es enthält Vorschläge für diverse Layouts, Handletteringarten für Überschriften, verschiedene Symbole, Schilder und Banner. Ebenso findest Du viele Inspirationen für Ornamente und florale Zeichnungen. Zusätzlich bekommst Du kleine Zeichnungen für jede Jahreszeit und verschiedene Feste. Insgesamt enthält das Buch über 1500 Vorlagen an dekorativen Elementen.

Vorlagenbuch
Vorlagenbuch 2
Vorlagenbuch 3
Vorlagenbuch 4
Vorlagenbuch 5

Handlettering-Übungsheft

Du findest die verschiedenen Handlettering-Techniken auch so faszinierend wie ich, weißt aber nicht, wie Du damit beginnen sollst? Dann geht es Dir genauso wie mir am Anfang. Also habe ich nach einem Übungsheft* gesucht und bin bei diesem hier hängen geblieben. Hier heißt es learning by doing. Du wirst komplett an die Hand genommen und Dir wird Stück für Stück alles erläutert. Es fängt an mit einfachen Linienrastern. Im nächsten Schritt folgen verschiedene Schriftarten wie die Faux Calligraphy, Schreibtechniken mit dem Brushpen oder einem Pinselstift, serifenlose und Serifenschrift. Neben genügend Platz zum Üben werden Dir auch einige Gestaltugnsmöglichkeiten für die einzelnen Buchstaben gezeigt. Ziffern und Sonderzeichen dürfen natürlich auch nicht fehlen. Auch für alternative Linienraster und Bounce-Lettering bekommst Du einige Ideen.

Übungsheft
Übungsheft 2
Übungsheft 3
Übungsheft 4
Übungsheft 5

Dieses Übungsheft* hat mir sehr geholfen, um in das Thema reinzukommen. Mittlerweile habe ich meine Lieblingsschriftarten und schaue nur noch selten mal rein, um mir neue Ideen zu holen.

Stiftesammlung

Wo fängt man bei den Stiften nur an? Es gibt so viel Auswahl. Die Basis sollte ein guter Bleistift sein. Ich benutze gerne einen HB* von Faber-Castell. Ein Bleistift ist unerlässlich, um schöne Layouts und Elemente vorzeichnen zu können. Für schöne Schriftzüge habe ich mir einen Brush PEN* von Tombow zugelegt. Diesen benutze ich immer noch super gerne. Zum täglichen Schreiben habe ich mich für einen Finepen* von Farber Castell entschieden. Farben dürfen natürlich auch nicht fehlen. Für den Start habe ich mir dieses 24-teilige Set* zugelegt und zwei grüne Stifte* von Farber-Castell. Anfangs hat mir das völlig ausgereicht. Irgendwann war mir die Farbauswahl aber zu klein und daher habe ich mich für ein 100-teiliges Set Brush Pens* von Hethrone entschieden. Mit dieser großen Auswahl lassen sich immer die richtigen Farben finden. Wie viele Stifte Du brauchst, musst Du selbst herausfinden. Bist Du eher der kreative Typ, der viel ausprobieren möchte oder willst Du Dein Bullet Journal eher schlicht halten? Im letzten Fall reicht auch das kleine Set vollkommen aus.

Stiftesammlung
Stiftesammlung 2
Stiftesammlung 3

Weitere nützliche Tools

Neben den ganzen Dingen, die ich Dir bisher vorgestellt habe, gibt es noch ein paar kleinere Tools, die sehr nützlich sind. Zu einem Bleistift* gehört natürlich auch immer ein Anspitzer* und ein gutes Radiergummi*. Ich habe mich für ein Knetradiergummi* entschieden, da es keine lästigen Fusseln erzeugt. Für gerade Linien ist ein gutes Linieal oder Geodreieck* unerlässlich. Möchtest Du auch Kreiselemente verwenden, sollte ein Zirkel* zu Deiner Ausrüstung gehören.

Nützliche Tools

Anfangs hatte ich mir auch ein paar Schablonen* zuleget, jedoch kame sie bei mir nie zum Einsatz. Aber vielleicht kannst Du sie ja sehr gut gebrauchen, daher stelle ich sie Dir hier vor.

Fazit

Wie Du siehst, gibt es diverse Dinge, die man sich anschaffen kann. Das kann nicht nur teuer werden, sondern auch überfordern. Daher empfehle ich Dir, erst mal nur die nötigsten Dinge anzuschaffen. Wenn Du dann feststellst, dass Dir etwas fehlt, kannst Du Dir dieses Dinge immer noch zulegen. Hier* kommst Du jetzt noch zu all meinen Blogbeiträgen, die ich bisher zum Thema Bullet Journal geschrieben habe.

Ich hoffe, ich konnte Dir mit diesem Beitrag ein wenig helfen und Dir den Einstieg mit Deinem Bullet Journal erleichtern. Erzähle mir gerne, welche Utensilien Du sonst noch gerne verwendest, was ist unerlässlich für Dich und was war ein Fehlkauf?

Suche

Newsletter

Trage Dich in meinen Newsletter ein und erfahre direkt als erstes, wenn ein neuer Beitrag online geht!

Jetzt teilen!

Facebook
Pinterest
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email

Hinweis

* Diese Seite beinhaltet Affiliate Links, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn du die Produkte darüber kaufst. Für Dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

** Dies ist unbezahlte Werbung und dient lediglich zu Deiner Inspiration.

Schreibe einen Kommentar