Osterkörbchen

Osterkörbchen basteln

Schritt-für-Schritt-Anleitung

Ostern steht vor der Tür und was darf da definitiv nicht fehlen? Richtig, Osterkörbchen! Natürlich könnte man auch einfach welche im Supermarkt kaufen oder online bestellen. Aber selbstgemachte und individuelle Körbchen machen gleich viel mehr Freude. Dafür musst Du auch kein Bastelprofi sein, denn diese einfachen Osterkörbe bekommt jeder hin mit dieser Schritt-für-Schritt-Anleitung! Gerade für Kinder, die aktuell viel Zuhause sind, ist dies eine willkommene und kreative Ablenkung. So kann jedes Kind sein eigenes Körbchen basteln und für den Osterhasen bereitstellen. Oder klassisch mit dem Körbchen am Ostersonntag auf Eiersuche gehen. Freude und Spannung vorprogrammiert! Selbstverständlich sind diese Körbchen nicht nur etwas für die Kleinen, auch die Größeren unter uns können sie vielseitig einsetzen. Wie wäre es z. B. als Dekoraktion auf dem Frühstückstisch. Entweder gefüllt mit schöner Osterdeko oder als Korb für Brötchen und Eier.

Das geflochtene Osterkörbchen

Es gibt verschiede Möglichkeiten, einen Osterkorb zu basteln. Ich zeige Dir heute, wie Du diesen eindrucksvollen geflochtenen Osterkorb ganz leicht selber basteln kannst. Die Optik erinnert an die klassischen Osternester und lässt sich auch super variieren.

Frohe Ostern

Diese Materialien benötigst Du:

Materialien

Und so geht´s:

1. Als aller erstes nimmst Du Dir den Bastelkarton und zeichnest die Streifen vor. Für ein Körbchen benötigst Du 7 Streifen á 34 x 2 cm, 8 Streifen á 30 x 2 cm und 3 Streifen á 64 x 2 cm. Diese schneidest Du dann entweder mit der Schere oder einem Cutter Messer aus. Wenn Du mit Deinen Kindern bastelst, solltest du evtl., je nach Alter, Hilfestellung bei diesem Schritt leisten.

Schritt 1

2. Als nächstes musst Du die Streifen falten. Bei den 30 cm und 34 cm langen Streifen misst Du jeweils von links und rechts 8 cm ab und knickst sie in dieselbe Richtung, somit erhältst Du ein „U“. Wenn Du alle 15 Streifen geknickt hast, nimmst Du Dir die 3 langen Streifen vor. Von links aus misst Du erst einmal 14 cm ab und knickst den Streifen hier. Von dort aus misst Du 18 cm für den nächsten Knick. Danach nochmal 14 cm. Der Streifen sollte jetzt drei Knickstellen haben und sich zu einem Rechteck formen lassen. Mit einem kurzen Stück Tesafilm klebst Du jetzt die Streifenenden zusammen.

Schritt 2

3. Weiter geht es mit den „U“-geformten Streifen. Diese fädelst Du, wie im Bild zu sehen, zu einem Schachbrett zusammen. Dazu legst Du Dir einen der kürzeren Streifen längs vor Dir hin und einen längeren quer darüber. Der nächste längere Streifen wird jetzt unter den kürzeren gelegt. So verfährst Du auch mit den restlichen 34 cm Streifen. Der zweite kürzere Streifen wird jetzt versetzt durch die langen Streifen gefädelt. Diesen Schritt wiederholst Du mit allen weiteren Streifen. So entsteht das klassische Schachbettmuster.

Schritt 3.1
Schritt 3.2
Schritt 3.3

4. Jetzt wird es ein wenig kniffelig. Du nimmst Dir Dein erstes Rechteck und fädelst es durch die nach obenstehenden Enden. Wieder einen Steifen abwechselnd oben und unten. So verfährst Du mit all den drei Rechtecken.

Schritt 4.1
Schritt 4.2

5. Zum Schluss nimmst Du Dir Deinen Klebestift zur Hand. Damit fixierst Du die Enden am oberen Rechteck.

Schritt 5.1
Schritt 5.2

Optional

Das Grundgerüst Deines Osterkörbchens hast Du jetzt. Wenn Du damit zufrieden bist, kannst Du direkt zum nächsten Punkt, dem Befüllen, weiter gehen. Falls Du noch etwas kreativer sein möchtest, folgen hier noch ein paar Inspirationen, wie Du Dein Körbchen noch weiter gestalten kannst.

Farbvarianten

Die Anleitung zeigt Dir die Variante mit einer Bastelkartonfarbe. Natürlich kannst Du auch zwei verschiedene Farben verwenden. Dafür musst Du lediglich die 3 längsten Streifen durch eine andere Farbe ersetzen, z. B. ein anderer Grünton oder Weiß. Werde hier kreativ und probiere Dich aus!

Grasbordüre

Für eine Grasoptik kannst Du Dir eine Bordüre aus dem grünen Karton schneiden. Dazu brauchst Du einen 64 cm langen Streifen, bei dem Du am oberen Ende das Grasmuster aufmalst und später mit ausschneidest. Diesen Streifen knickst Du dann wie vorhin zu einem Rechteck und fixierst die Enden mit einem Tesafilm Streifen. Mithilfe des Klebestifts klebst Du die Bordüre von innen in Dein Körbchen.

Bordüre

Tragegriff

Eine weitere Option ist ein Tragegriff. Hierfür schneidest Du Dir einen 3 cm breiten Streifen zurecht mit einer Länge von mind. 32 cm. Diesen musst Du nur mit dem Klebestift oder dem Tesafilm innen von Deinem Osterkörbchen befestigen.

Tragegriff

Verzierung

Zum Verzieren eignen sich auch super süße Ostermotive für die Außenseite des Körbchens. Dazu brauchst Du nur verschiedenfarbigen Bastelkarton und Motive Deiner Wahl. Wie wäre z. B. mit einem kleinen Osterhasen oder ganz vielen bunten Eiern? Diese musst Du nur ausschneiden, zusammenkleben und auf dem Körbchen anbringen.

Ideen zum Befüllen

Jetzt hast Du Dein Osterkörbchen fertig und es geht ans Befüllen. Ganz klassisch kannst Du hier auf Ostergras zurückgreifen. Einfach ein wenig zurecht zupfen und das Körbchen damit füllen. Dies bietet Dir die Grundlage für verschiedene Anwendungsmöglichkeiten.

Befülle das Körbchen für Deine Kinder mit leckeren Osternaschereien oder auch für Deine Gäste auf dem Kaffeetisch. Lasse die Körbchen leer und geht zusammen auf Ostereiersuche.

Süßigkeiten

Für den Frühstückstisch kannst Du die Körbchen auf dem Tisch verteilen und mit frischen Brötchen oder bunten Eiern befüllen.

Brötchen

Möchtest Du die Körbchen für Deine Blumendeko auf dem Tisch benutzen, klebe zuerst eine Folie in das Osterkörbchen und befülle diesen nun mit etwas Blumenerde. Hier kannst Du jetzt die typischen Osterglocken oder die Blumen Deiner Wahl einpflanzen. Wenn Du möchtest, kannst Du auch noch ein wenig Ostergras auf der Blumenerde verteilen.

Blumendeko

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Basteln und ein schönes Osterfest! Natürlich freue ich mich, wenn Du mir Deine Kreationen zuschickst oder bei Instagram mit dem Hashtag #diymitkropatdesign teilst und somit die Community daran teilhaben lässt!

Suche

Newsletter

Trage Dich in meinen Newsletter ein und erfahre direkt als erstes, wenn ein neuer Beitrag online geht!

Jetzt teilen!

Facebook
Pinterest
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email

Hinweis

* Diese Seite beinhaltet Affiliate Links, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn du die Produkte darüber kaufst. Für Dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

** Dies ist unbezahlte Werbung und dient lediglich zu Deiner Inspiration.

Schreibe einen Kommentar