6-3-5 Methode

6-3-5 Methode

Kreativitätstechnik

6-3-5 Methode

6-3-5 Methode

Kreativitätstechnik

Die 6-3-5 Methode, oder auch Methode 635, ist eine der beliebtesten Brainwriting-Methoden. Sie kombiniert die Vorteile des Brainstormings und kreativer Schreibtechniken und eignet sich besonders für die erste Phase eines kreativen Prozesses. Entwickelt wurde sie 1968 von Bernd Rohrbach.

Was ist die 6-3-5 Methode?

Da die 6-3-5 Methode zu den Brainwriting-Kreativitätstechniken gehört, geht es hierbei nicht, wie beim Brainstorming, um verbale Ideensammlung. Denn sie setzt auf nonverbale, schriftliche Kommunikation. Der Name setzt sich wie folgt zusammen: 6 Teilnehmer notieren jeweils 3 Ideen, die insgesamt 5 mal weitergereicht werden, um die Ideen weiterzuentwickeln. Die Ideensammlung erfolgt während des gesamten Prozesses ohne Bewertung. Im Idealfall entstehen in kurzer Zeit 108 Ideen, jedoch zeigt die Realität, dass es meist doch weniger sind. Gerade auch, wenn sich Ideen doppeln.

Durchführung

Vorbereitungen

Damit die Methode auch funktioniert, gibt es ein paar Voraussetzungen. Das Team muss aus 6 Teilnehmern bestehen. Ebenfalls wird 1 Moderator benötigt und 6 Arbeitsblätter, am besten DIN A4-Format. Diese werden jeweils in eine gleichmäßige Tabelle eingeteilt: 3 Spalten und 6 Zeilen, somit ergeben sich 18 Kästchen.

Ablauf

Der Ablauf ist super einfach und es werden auch keine geübten Teilnehmer benötigt. Jeder kann mit einsteigen und zur Ideensammlung beitragen. Als aller erstes erhält jeder Teilnehmer sein Blatt Papier und einen Stift. Es ist sinnvoll, wenn alle Vorlagen und Stifte einheitlich sind. Genauso sollte niemand seinen Namen auf das Blatt schreiben. Die 6-3-5 Methode ist eine anonyme Kreativitätstechnik. Nun erklärt der Moderator die Regeln und fasst das Ausgangsproblem zusammen. Ebenso ist er für die Zeitmessung verantwortlich. Jede Runde sollte im Schnitt 3 bis 5 Minuten dauern. Da es zum Ende hin länger dauern kann, Ideen zu entwickeln, kann der Moderator hier auch etwas mehr Zeit zur Verfügung stellen.

In der ersten Runde füllt jeder auf seinem eignen Blatt die ersten 3 Felder mit seinen Ideen aus. Es ist auch nicht schlimm, wenn Dir in der vorgegebenen Zeit nur 2 Ideen einfallen sollten. Kreativität auf Knopfdruck ist nun mal nicht immer so einfach. In der nächsten Runde werden die Blätter jetzt im Uhrzeigersinn weitergereicht. Jeder Teilnehmer hat jetzt ein Blatt mit 3 Ideen vor sich liegen. Diese sollen jetzt ergänzt oder weiterentwickelt werden. Alle 3 neuen Ideen werden in der zweiten Zeile notiert. Die Blätter werden insgesamt 5 Mal weitergereicht, bist jeder sein eigenes Blatt wieder vor sich liegen hat.

Nachdem jetzt einige Ideen gesammelt wurden, geht es im Anschluss an die Diskussion. Hier werden alle Ideen analysiert, geordnet und bewertet. Am Ende können die besten Ideen weiterentwickelt und vielleicht sogar ein paar Protoypen erstellt werden.

Vor- und Nachteile

Vorteile

Alle Teilnehmer müssen aktiv werden und jeder kann für sich in Ruhe überlegen.

Manchmal ist es hilfreich, sich von den Ideen anderer inspirieren zu lassen. Genau hierfür ist diese Methode perfekt. Und genau deswegen ist sie eine sehr konstruktive Kreativitätstechnik.

Es werden alle Ideen automatisch notiert. Es muss niemand einem Gespräch folgen und alles mitschreiben.

Die 6-3-5 Methode funktioniert spontan und ohne geübte Teilnehmer.

Nachteile

Die strukturierte Form kann die Kreativität auch ausbremsen, daher entstehen häufig auch weniger, als die optimalen 108, Ideen.

Es kann sein, dass man sich durch den Zeitdruck so unter Druck gesetzt fühlt, dass einem einfach nichts einfallen möchte. Und damit steigt die Angst, sich vor den anderen zu blamieren.

Fazit

Um im Team viele Ideen zu sammeln eignet sich die 6-3-5 Methode definitv. Durch die vorgegebene Struktur können in kurzer Zeit viele Ideen gesammelt und weiterentwickelt werden. Ein großer Vorteil ist auf jeden Fall die nonverbale Sammlung. Bei verbalen Kreativitätstechniken halte sich introvertierte Menschen meist zurück, bei den Brainwriting-Methoden muss wirklich jeder aktiv werden und keine Ideen gehen unter. Hast Du schon Erfahrung mit dieser Methode sammeln können? Dann erzähle uns doch in den Kommentaren davon.

Suche

Newsletter

Trage Dich in meinen Newsletter ein und erfahre direkt als erstes, wenn ein neuer Beitrag online geht!

Jetzt teilen!

Facebook
Pinterest
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email

Hinweis

* Diese Seite beinhaltet Affiliate Links, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn du die Produkte darüber kaufst. Für Dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

** Dies ist unbezahlte Werbung und dient lediglich zu Deiner Inspiration.

Schreibe einen Kommentar