Hochzeit 2020

Hochzeit 2020

Deko, Design uvm.

Die eigene Hochzeit ist wohl der Tag, auf den viele ihr ganzes Leben lang warten. Es soll DER perfekte und schönste Tag werden. Und genau wegen dieser Einstellung, empfinden viele die Vorbereitungen als Stress – Finden wir das perfekte Outfit? Was ist mit dem Essen? Wie soll die Dekoration aussehen? Wo soll die Feier statt finden? Und was ist, wenn irgendetwas schief geht? Fragen über Fragen, die einen schon mal überfordern können. Mit diesem Beitrag möchte ich Dir einige Inspirationen geben, wie wir das Ganze angegangen sind und vielleicht hilft Dir das Deine Vorbereitungen zu strukturieren und den Stress etwas rauszunehmen.

Die ersten Schritte

Als aller erstes geht es darum, einen passenden Termin zu finden. Für uns stand fest, dass es der Oktober werden soll. Also haben wir diverse Standesämter abtelefoniert und angefragt, welche Termine noch frei sind. Letzendlich ist es dann Freitag, der 09.10.2020 geworden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, wo die Trauung stattfinden kann. Erfragt was möglich ist und schaut einfach, was Euch am meisten anspricht. Natürlich spielt hier auch das Geld eine Rolle. Ausgefallene Orte werden schnell sehr teuer.

Wenn der Termin steht, kann es an die restliche Planung gehen. Wichtig ist vor allem die Location, an der Ihr nach der Trauung feiern möchtet. Diese hängt natürlich auch von der Anzahl der Gäste ab. In unserem Fall war die Anzahl auf Grund der aktuellen Gegebenheit sehr begrenzt. Daher haben wir uns auch erst einmal für eine kleine Feier entschieden. Diese hat in meinem Elternhaus stattgefunden. Auch in den eignen vier Wänden lässt sich eine festliche Stimmung schaffen.

Genauso wichtig ist natürlich die Verpflegung. Soll es eine Hochzeitstorte geben? Für uns definitv ein Muss. Also haben wir uns auf die Suche nach einer Konditorin gemacht, die auch vegane Torten anbietet. Bei der lieben Luise von der 7 Sachen Manufaktur** sind wir schließlich fündig geworden. Auch ein leckeres Buffet sollte es geben, das jeden Gast begeistert. Als erstes haben wir unseren Lieblingskoch angefragt, der mittlerweile leider sein Restaurant schließen musste, und er hat zugesagt. Das hat uns sehr glücklich gemacht. Wenn Ihr also ein Lieblingsrestaurant habt, von dem Ihr gerne ein Buffet haben möchtet, fragt einfach an und versucht euer Glück.

Wir wollten auf jeden Fall noch einen Fotografen mit an Board haben, der den Tag begleitet. Da wir einige Bekannte in unserem Umfeld haben, war die Suche nicht schwer. Maximilian Gaisendrees** hat seine Arbeit wirklich sehr gut gemacht und wir waren rund um zufrieden. Ansonsten schaut Euch einfach mal die Websites von verschiedenen Fotografen bei euch vor Ort an, um ein Gefühl für die Fotos zu bekommen. Viele bieten auch ein Probeshooting zum Kennenlernen an.

Unsere Papeterie

Stehen alle wichtigen Eckdaten, müssen natürlich die Gäste informiert und eingeladen werden. Ist noch sehr viel Zeit bis zu Eurem Termin, sind Save-The-Date Karten eine gute und einfache Möglichkeit, erst einmal alle über das Datum zu informieren. Für uns hätte sich das nicht mehr gelohnt, daher haben wir uns direkt für Einladungskarten entschieden. Dafür musste natürlich erst einmal ein Motto her, das die Richtung für alles weitere vorgibt. Wir haben uns für Eukalyptus als Hauptelement entschieden. Dieser tritt als grafisches Element immer wieder in Erscheinung und verleiht dem gesamten Design einen Wiedererkennungswert. Neben den Zweigen ziert ein dezenter Aquarellverlauf den Hintergrund. Wir haben uns auf zwei Schriftarten und Schriftfarben festgelegt, die mit dem grafischen Elementen harmonieren. Als Eyecatcher habe ich Silberfolie bei manchen Schriftzügen gewählt.

Trauzeugen

Doch bevor es für uns an die Einladungen ging, mussten wir natürlich erst einmal unsere Trauzeugen fragen, ob sie sich der Sache annehmen wollen. Dafür haben wir uns kleine Geschenke überlegt. Es sollte ein Schlüsselanhänger** werden, auf dem “Trauzeuge & bester Bruder” bzw. “Trauzeugin & beste Freundin” geschrieben steht. Diesen haben wir dann auf einer kleinen Karte befestigt mit der Frage, ob die beiden unsere Trauzeugen werden möchten. Das Ganze kam in eine milchige Tüte*, an der noch ein kleiner Anhänger befestigt wurde. Darauf stand “Hol den Anzug raus!” bzw. “Hol das Kleid raus!”. Beides wurde mit Ösen* auf eine Juteschnur* gefedelt, mit einem Eukalyptuszweig verziert und an einer Weinfalsche befestigt.

Trauzeugen Schlüsselanhänger
Trauzeugen Anhänger
Trauzeugen Weinflasche

Einladungskarten

Kommen wir nun zu den Einladungskarten. Wir haben hier ein quadratisches Format als Wickelfalz gewählt. Wichtige Punkte sind hier vor allem Datum, Uhrzeit und Ort der Trauung und der Feier im Anschluss. Optional kann ein schöner Spruch verwendet werden und Ihr könnt Euren Gästen Geschenkideen mit an die Hand geben, damit Ihr kein unnützes Zeug geschenkt bekommt. Auch eine Frist, bis wann Ihr eine Rückmeldung braucht, sollte nicht fehlen. Vergesst am Ende hierfür nicht Eure Kontaktdaten.

Die Umschläge sollten auch etwas besonderes sein. Also haben wir kurzerhand eigene aus Kraftpapier* erstellt, diese mit einer Juteschnur*, einem Eukalyptuszweig und einem Namensschildchen verziert und mit einem eigenen Siegel** mit Wachs* verschlossen. Wenn Du hierzu eine genauere Anleitung haben möchtest, schaue gerne hier in einem vorherigen Beitrag vorbei. Dort erkläre ich Dir alles Schritt für Schritt.

Einladungskarten
Einladungskarten2

Stammbuch

Habt Ihr kein eigenes Stammbuch, bekommt Ihr eins von Eurem Standesamt. Aber es gibt auch super viele und schöne zu kaufen. Wir haben uns für dieses hier* entschieden. Jedoch hat uns das Design von den Innenseiten nicht zugesagt. Daher haben ich alle nötigen Seiten, passend zu unserem Design, selbst erstellt.

Stammbuch_Titel
Stammbuch_Deckblatt
Stammbuch_Unterschriften
Stammbuch_Heiratsurkunde
Stammbuch_Urkunden
Stammbuch_Hochzeitstage
Stammbuch_Erinnerungen
Stammbuch_Erinnerungen2
Stammbuch_Titel
Stammbuch_Deckblatt
Stammbuch_Unterschriften
Stammbuch_Heiratsurkunde
Stammbuch_Urkunden
Stammbuch_Hochzeitstage
Stammbuch_Erinnerungen
Stammbuch_Erinnerungen2

Gästebuch

Es ist immer schön, Erinnerungen von diesem Tag zu sammeln. Eine gute Möglichkeit bietet hier ein Gästebuch. Hier gibt es unzählige Varianten, wie Ihr es gestalten könnt oder Ihr gebt die Aufgabe an Eure Trauzeugen ab.

Wir haben uns für ein gebundenes Buch entschieden, dass die quadratische Form und das Design unserer Einladungskarten wieder aufgreif. Auf der ersten Seite ist Platz für ein Foto von uns. Danach folgt der Spruch aus den Einladungen und vier Designs, die sich immer wiederholen, für unsere Gäste.

Gästebuch

Es ist immer schön, Erinnerungen von diesem Tag zu sammeln. Eine gute Möglichkeit bietet hier ein Gästebuch. Hier gibt es unzählige Varianten, wie Ihr es gestalten könnt oder Ihr gebt die Aufgabe an Eure Trauzeugen ab.

Wir haben uns für ein gebundenes Buch entschieden, dass die quadratische Form und das Design unserer Einladungskarten wieder aufgreif. Auf der ersten Seite ist Platz für ein Foto von uns. Danach folgt der Spruch aus den Einladungen und vier Designs, die sich immer wiederholen, für unsere Gäste.

Gästebuch
Gästebuch_Innenseiten1
Gästebuch_Innenseiten2
Gästebuch_Innenseiten3
Gästebuch_Innenseiten4
Gästebuch_Innenseiten5
Gästebuch_Innenseiten6
Gästebuch_Innenseiten3
Gästebuch_Innenseiten4
Gästebuch_Innenseiten5
Gästebuch_Innenseiten6

Menükarten

Kurz vor knapp ist uns dann noch eingefallen, dass ein paar Menükarten auf dem Tisch ganz schön wären. Zum Glück konnte die Druckerei, bei der wir alles anfertigen lassen haben, unseren Auftrag noch schnell dazwischen schieben.

Die Wahl ist auf Karten im Hochformat gefallen. Passend mit unserem Eukalyptuskranz und dem Hintergrund. Übersichtlich gegliedert in Vorspeise, Hauptgang und Nachspeise. Die Karten haben wir mit Hilfe dieser kleinen Holzfüße* auf den Tisch gestellt.

Menükarte

Kurz vor knapp ist uns dann noch eingefallen, dass ein paar Menükarten auf dem Tisch ganz schön wären. Zum Glück konnte die Druckerei, bei der wir alles anfertigen lassen haben, unseren Auftrag noch schnell dazwischen schieben.

Die Wahl ist auf Karten im Hochformat gefallen. Passend mit unserem Eukalyptuskranz und dem Hintergrund. Übersichtlich gegliedert in Vorspeise, Hauptgang und Nachspeise. Die Karten haben wir mit Hilfe dieser kleinen Holzfüße* auf den Tisch gestellt.

Menükarte

Dankeskarten

Nach der Feier lässt man erst einmal alle Eindrücke sacken. Man schaut sich in Ruhe die ganzen Geschenke und lieben Karten an und möchte ein kleines Dankeschön an alle aussprechen. Dafür eignen sich Dankeskarten perfekt.

Natürlich auch hier wieder im quadratischen Format und den passenden grafischen Elementen. Auf der Vorderseite habe ich ein großes Bild und den Schriftzug “Wir sagen Danke!” plaziert. Letzteres wurde wieder mit einer Silberfolie veredelt. Die Karte haben wir auf ein etwas größeres Stück Kraftpapier* platziert. Entnimmt man die Karte, sind auf der Rückseite noch weitere Bilder und ein paar liebe Worte wieder zu finden.

Dankeskarten

Nach der Feier lässt man erst einmal alle Eindrücke sacken. Man schaut sich in Ruhe die ganzen Geschenke und lieben Karten an und möchte ein kleines Dankeschön an alle aussprechen. Dafür eignen sich Dankeskarten perfekt.

Natürlich auch hier wieder im quadratischen Format und den passenden grafischen Elementen. Auf der Vorderseite habe ich ein großes Bild und den Schriftzug “Wir sagen Danke!” plaziert. Letzteres wurde wieder mit einer Silberfolie veredelt. Die Karte haben wir auf ein etwas größeres Stück Kraftpapier* platziert. Entnimmt man die Karte, sind auf der Rückseite noch weitere Bilder und ein paar liebe Worte wieder zu finden.

Dankeskarten

Es gibt unzählige Seiten mit vorgefertigten Designs für alles Mögliche, was für eine Hochzeit gebraucht wird. Wenn Ihr genauso wenig wie wir etwas vorgefertigtes haben wollt, was schon zig andere für Ihre Hochzeit verwendet haben, dann schreibt mir gerne eine Nachricht* und wir erstellen zusammen das perfekte Set für Euch.

Standesamt

Für das Standesamt wird nicht nur das Stammbuch gebraucht. Denkt an Eure Ausweise, damit die Trauung auch ohne Probleme stattfinden kann. Kontrolliert am besten früh genug, wie lange diese noch gültig sind, damit Ihr noch genug Zeit habt im Zweifelsfall neue zu beantragen.

Eine Frage die Ihr euch noch stellen könnt ist, wie Ihr zum Standesamt fahren wollt. Soll es ein ausgefallenes Auto sein oder reicht das eigene? In unserem Fall ist es das Auto meines Vaters geworden, welches wir mit diesen wunderschönen Herzen* dekoriert haben. Zuvor haben wir von unserem Floristen die passenden Blumen einbinden lassen.

Eine Frage die Ihr euch noch stellen könnt ist, wie Ihr zum Standesamt fahren wollt. Soll es ein ausgefallenes Auto sein oder reicht das eigene? In unserem Fall ist es das Auto meines Vaters geworden, welches wir mit diesen wunderschönen Herzen* dekoriert haben. Zuvor haben wir von unserem Floristen die passenden Blumen einbinden lassen.

Das Symbol für die Eheschließung ist der Ringtausch. Auch hier solltet Ihr früh genug auf die Suche gehen. Schaut Euch in verschiedenen Juwelieren um oder in der Goldschmiede um die Ecke. Ist die Wahl gefallen, fehlt noch ein Ringkissen. Wir haben uns bewusst gegen ein Standardkissen entschieden und stattdessen eine Holzscheibe gewählt. Dort ist ein kleines Herz ausgefräßt worden. Von einem Graveure haben wir uns dann noch unsere Namen und das Datum mittels Laser gravieren lassen. Um das Herz zu schmücken, haben wir noch etwas Schleierkraut darin drapiert, bevor wir die Ringe reingelegt haben.

Das Symbol für die Eheschließung ist der Ringtausch. Auch hier solltet Ihr früh genug auf die Suche gehen. Schaut Euch in verschiedenen Juwelieren um oder in der Goldschmiede um die Ecke. Ist die Wahl gefallen, fehlt noch ein Ringkissen. Wir haben uns bewusst gegen ein Standardkissen entschieden und stattdessen eine Holzscheibe gewählt. Dort ist ein kleines Herz ausgefräßt worden. Von einem Graveure haben wir uns dann noch unsere Namen und das Datum mittels Laser gravieren lassen. Um das Herz zu schmücken, haben wir noch etwas Schleierkraut darin drapiert, bevor wir die Ringe reingelegt haben.

Das perfekte Outfit

Die Suche nach dem perfekten Outfit kann schon mal sehr frustierend sein. Als aller erstes solltet Ihr Euch darüber Gedanken machen, in welche Richtung alles gehen soll. Soll es ein weißes Kleid sein oder doch etwas ausgefalleneres? Soll es kurz oder lang sein? Mit Trägern oder ohne? Mit Schleier oder ohne? Es gibt so viele Möglichkeiten, über die Du Dir erst einmal bewusst werden musst. Genauso sieht es auch bei den Herren aus. Welche Farbe? Welcher Stil? Und natürlich bei beiden: Welche Schuhe und Accessoires sollen es werden?

Für mich war von vorne herein klar, dass es ein kurzes Kleid ohne Schleier werden sollte, dass die Taille betont und vorne sowie hinten einen schönen Ausschnitt hat. Tatsächlich bin ich auch im ersten Geschäft fündig geworden. Ein paar Kleinigkeiten mussten noch geändert werden, wofür mir das Brautmodengeschäft direkt eine Schneiderin empfohlen hat. Die Suche nach den Schuhe hat sich hingegen etwas schwieriger gestaltet. Ich wollte offene Schuhe, die vorne nicht Spitz zusammenlaufen und auch keinen extrem hohen Absatz haben. In allen Geschäften vor Ort war in diese Richtung rein gar nichts zu finden. Daher musste ich mir einige Schuhe online bestellen. Letztendlich ist die Wahl dann auf diese super bequemen Sandalen* gefallen.

Zu einem Outfit gehört auch die Frisur. Zusammen mit meiner Cousine habe ich im Vorhinein Frisuren ausprobiert. Es sind gelockte Haare mit geflochtenen Elementen und Schleierkraut geworden. Das passenden Make Up, eine schöne Kette und eine Uhr* durften genauso wenig fehlen, wie schön lackierte Fingernägel. Es gibt diverse Anbieter/innen, die das Styling für Dich übernehmen. Schau einfach, was Dein Budget hergibt und was Dir gefällt.

Der Brautstrauß sollte genauso schlicht sein wie mein Outfit. Eng gebunden mit weißen Rosen, weißen Blüten, Schleierkraut, Eukalyptus und etwas Grün.

Auch bei meinem Mann verlief die Suche nach dem Outfit ziemlich ähnlich. Der Anzug mit passendem Hemd war schnell gefunden. Jedoch war auch die Suche nach den Schuhe sehr mühselig. Letztendlich haben wir passenden braune Schuhe zu dem blauem Anzug ergattern können.

Der Brautstrauß sollte genauso schlicht sein wie mein Outfit. Eng gebunden mit weißen Rosen, weißen Blüten, Schleierkraut, Eukalyptus und etwas Grün.

Brautstrauß

Auch bei meinem Mann verlief die Suche nach dem Outfit ziemlich ähnlich. Der Anzug mit passendem Hemd war schnell gefunden. Jedoch war auch die Suche nach den Schuhe sehr mühselig. Letztendlich haben wir passenden braune Schuhe zu dem blauem Anzug ergattern können.

Outfit1
Outfit2
Outfit3

Die Tischdeko

Von der Tischdeko hatten wir ein ziemlich genaues Bild vor Augen: Weiß in Kombination mit dem grünen Eukalyptus und Naturholzscheiben in groß** und klein*. Nachdem wir wussten, wie viele Gäste kommen und wie wir die Tische stellen, haben wir uns schöne schlichte Tischdecken* ausgesucht. Passend dazu durften weiße Stuhlhussen* nicht fehlen für ein einheitlichen Gesamtbild. Jegliches weißes Geschirr konnten wir uns glücklicher Weise ausleihen.

Die Dekoration auf den Teller bestand aus grauen schön gefalteten Servietten*, die wir mit einem Eukalyptuszweig und einer Juteschnur* gebunden haben. Eine genaue Anleitung für die Servietten findest Du hier. Damit auch jeder weiß, wo sein Platz ist, gab es kleine Namensschildchen* aus Holz, die vor den Servietten standen. Somit hatte auch jeder Gast ein kleines Gastgeschenk, dass er mit nach Hause nehmen konnte.

Tellerdeko

Die Dekoration auf den Teller bestand aus grauen schön gefalteten Servietten*, die wir mit einem Eukalyptuszweig und einer Juteschnur* gebunden haben. Eine genaue Anleitung für die Servietten findest Du hier. Damit auch jeder weiß, wo sein Platz ist, gab es kleine Namensschildchen* aus Holz, die vor den Servietten standen. Somit hatte auch jeder Gast ein kleines Gastgeschenk, dass er mit nach Hause nehmen konnte.

Tellerdeko

Für die Blumendekoration kamen die großen** und kleinen* Holzscheiben zum Einsatz. Jeweils zwei Holzscheiben aufeinander mit zwei verschieden Vasen** und einer Kerze. Mit einer Juteschnur* haben wir die Vasenhälse ein paar Mal umwickelt. Die fertigen Vasen hat unser Florist am Morgen unserer Hochzeit fertiggestellt. Wir haben uns für weiße Rosen, Eukalyptus, Schleierkraut und etwas Grün entschieden – passend zum Brautstrauß.

Blumendeko

Für die Blumendekoration kamen die großen** und kleinen* Holzscheiben zum Einsatz. Jeweils zwei Holzscheiben aufeinander mit zwei verschieden Vasen** und einer Kerze. Mit einer Juteschnur* haben wir die Vasenhälse ein paar Mal umwickelt. Die fertigen Vasen hat unser Florist am Morgen unserer Hochzeit fertiggestellt. Wir haben uns für weiße Rosen, Eukalyptus, Schleierkraut und etwas Grün entschieden – passend zum Brautstrauß.

Blumendeko

Zwischen der Blumendekoration haben die Menükarten Platz gefunden. Dazu haben wir bei unseren beiden Plätzen noch eine Kerze platziert, die uns meine Schwiegermutter geschenk hat. Es ist eine individualisierte Kerze** mit unseren Namen und dem Datum, die sich mittels Öl immer wieder anzünden lässt.

Tischdeko
Kerze

Für das leibliche Wohl

Die Hochzeitstorte

Wie schon zu Anfang erwähnt, haben wir uns eine vegane Torte bei der lieben Luise* zaubern lassen. Da wir im kleinen Kreis gefeiert haben, ist es eine zweistöckige Torte geworden, die passend zu unserer restlichen Dekoartion auf einer Holzscheibe stand. Wir haben uns für die beiden Geschmäcker Passionsfrucht und Waldfrucht entschieden. Außernherum war eine leckere vegane Buttercreme. Verziert hat sie das Ganze noch mit Eukalyptus, ein paar Rosen und einem Holzschild mit unseren Namen. Wirklich jeder war von dieser Torte begeistert und ich kann sie nur jedem wärmstens empfehlen.

Hochzeitstorte

Wie schon zu Anfang erwähnt, haben wir uns eine vegane Torte bei der lieben Luise* zaubern lassen. Da wir im kleinen Kreis gefeiert haben, ist es eine zweistöckige Torte geworden, die passend zu unserer restlichen Dekoartion auf einer Holzscheibe stand. Wir haben uns für die beiden Geschmäcker Passionsfrucht und Waldfrucht entschieden. Außernherum war eine leckere vegane Buttercreme. Verziert hat sie das Ganze noch mit Eukalyptus, ein paar Rosen und einem Holzschild mit unseren Namen. Wirklich jeder war von dieser Torte begeistert und ich kann sie nur jedem wärmstens empfehlen.

Hochzeitstorte

Das Catering

Neben der Hochzeitstorte gab es noch einen Käsekuchen und einen veganen Bienenstich zum Kaffetrinken.

Zum Abendessen gab es dann ein leckeres Buffet. Dieses haben wir auf der überdachten Terasse aufgebaut, damit sich die frischen Sachen vom Grill direkt anreihen konnten.

Als Vorspeise wurde eine super leckere Cremesuppe mit Kürbis und Möhren gereicht. Im Anschluss hatte man die Wahl zwischen einer Antipastiplatte, frischem Salat zum selber zusammenstellen mit zwei verschiedenen Dressings, einem Bulgur-Salat, Krausalat, veganer Aioli, einem Sauerrahmkräuterdip, gebackenen Kartoffeln und Rumpsteak oder Hähnchenbrust, dazu eine Pilzrahmsauce. Und zur Nachspeise stand noch vegane Panacotta mit Fruchtspiegel bereit.

Buffet

Alles in allem war unsere standesamtliche Hochzeit genauso, wie wir sie wollten. Sobald es wieder möglich ist, möchten wir gerne noch eine freie Trauung anschließen. Die Dekoration und alles drumherum soll in genau die selbe Richtung gehen. Bist Du schon verheiratet und möchtest erzählen, wie Ihr alles dekoriert habt? Oder bist Du gerade in der Planung und kannst noch etwas Unterstützung gebrauchen? Schreibe es in die Kommentare oder melde Dich direkt bei mir.

Suche

Newsletter

Trage Dich in meinen Newsletter ein und erfahre direkt als erstes, wenn ein neuer Beitrag online geht!

Jetzt teilen!

Facebook
Pinterest
Twitter
LinkedIn
WhatsApp
Email

Hinweis

* Diese Seite beinhaltet Affiliate Links, die mir eine kleine Provision einbringen, wenn du die Produkte darüber kaufst. Für Dich entstehen dabei keine zusätzlichen Kosten.

** Dies ist unbezahlte Werbung und dient lediglich zu Deiner Inspiration.

Schreibe einen Kommentar